Aktuelles

Comeback Rennen in Cloppenburg

Bewertung:  / 10
SchwachSuper 

MAC-CLP-13-0511Der MAC Cloppenburg veranstaltete am 25. Mai 2013 bereits zum 5. Mal ein Fun-Auto-Cross Event. Im Gegensatz zu den vier vorherigen Renn-Veranstaltungen, die auf dem Fichtenring in Werlte durchgeführt wurden, fand das diesjährige Rennen in Cloppenburg statt. Mit dem Umzug in die Heimatstadt des MAC Cloppenburg kehrte auch der Autocross – Sport nach mehr als 10 Jahren wieder nach Cloppenburg zurück.

Bei der Comeback – Veranstaltung gingen insgesamt 55 Rennwagen an den Start. Der Rennmodus, der bereits im vergangenen Jahr umgestellt wurde, sah vor, dass alle Teams zunächst fünf Qualifizierungsrunden absolvieren mussten. Entsprechend der erzielten Zeit im Qualifying platzierten sich die Fahrzeuge dann in zwei Gruppen. Die schnellsten Zeiten kamen in die Gruppe B und die langsameren in die Gruppe A. Für die Startaufstellung bedeutete das nun, dass die langsameren Fahrzeuge vorne in den ersten Reihen standen und die schnelleren hinten, so dass sich daraus eine Challenge ergab.

MAC-CLP-13-1044Das Hüttenteam trat wieder mit zwei Fahrzeugen an, einem Opel Astra und einem Mazda 323. Wobei sich der Wagen mit der Startnummer 2 (Mazda 323) für die Gruppe B qualifizierte und der Wagen mit der Startnummer 3 (Opel Astra) für die Gruppe A.

Für die anschließenden Rennläufe galt das aus dem Vorjahr bekannte Prozedere, wonach jede Gruppe abwechselnd zwei Läufe von je ca. 1 Stunde und einer Gesamtzeit von ca. 2 Stunden zu absolvieren hat.

Den Anfang machte für das Hüttenteam in der Gruppe A der Opel Astra mit der Startnummer 3 und den Fahrern: Mario Nellißen, Stefan Westerkamp sowie Lars Dröge. Startfahrer Mario Nellißen konnte sich zu Beginn des Rennens gut behaupten, eh die unbekannte und tief ausgefahrene Strecke Ihren Tribut forderte. Insgesamt drei Reifenschäden zwangen das Team unplanmäßig ins Fahrerlager und kosteten wertvolle Runden. Stefan Westerkamp steuerte dann im zweiten Lauf den Rennwagen sicher um die Strecke und Schlussendlich auf den 14. Platz.

MAC-CLP-13-1200Für den Mazda 323 mit der Startnummer 2 war es nicht nur die Rennpremiere in Cloppenburg sondern der erste Einsatz überhaupt. Frank Meyer sicherte im Qualifying den Startplatz in Gruppe B und fuhr dann auch den ersten Lauf. Pünktlich zum zweiten Wertungslauf fing es auch noch an zu Regnen und der Streckenuntergrund verwandelte sich in tiefen Schlamm. Bei diesen widrigen Bedingungen steuerte nun Dirk Koopmann den Rennwagen über die Strecke. Durchnässt aber zufrieden wurde dann von Frank Meyer, Dirk Koopmann und Michael Schulze der 6. Platz erreicht.

Als Bonus gab es auch in diesem Jahr wieder ein "Race of Champions" zu dem sich die besten fünf jeder Gruppe qualifizierten. Sieger wurde hier der von Michael Alfers gefahrene Toyota MR2 vom Team Alfers.

Das Comeback - Rennen in Cloppenburg wurde hervorragend organisiert und wird hoffentlich im nächsten Jahr wiederholt!

Bilder vom Rennen und der Veranstaltung sind in der Bildergalerie online und über unseren Partner Koopmann Mediendesign als entwickeltes Bild und Foto CD erhältlich. Hierzu stehen unter anderem im Downloadbereich PDF Kataloge zur Verfügung.

Neueste Nachrichten

Copyright 2011 Hüttenteam Autocross Racing und Motorsport Forum - Comeback Rennen in Cloppenburg. by Dirk Koopmann
Joomla Templates by Wordpress themes free